Ihre Experten

Arndt Schumann, Geschäftsführer, Dipl.-Ing. Kunststofftechnik, beschäftigt sich seit mehr als zehn Jahren mit der Entwicklung reibungs- und verschleißoptimierter Kunststoffprodukte und Textilien.

„Die Anwendungsvielfalt und die Designfreiheit waren die Eigenschaften, die mein Interesse für die Kunststoffe bereits zu Beginn meines Studiums weckten. In meinem ersten Praktikum beim Institut FES arbeitete ich bei der Herstellung und Entwicklung von High-Tech-Sportgeräten aus Faserverbund-Kunststoffen mit – aus Interesse wurde Faszination. Seit dem stehen Produkte aus Kunststoff im Fokus meiner Tätigkeiten als Entwicklungsingenieur in der Automobilindustrie, der technischen Logistik und der Sporttechnologie.“

Seit 2006 befasst sich Arndt Schumann intensiv mit dem tribologischen Verhalten von Kunststoffbaugruppen und technischen Textilien. Zwei der bis dato wichtigsten Forschungsprojekte sind die Entwicklung von Kunststoffgleitlagern mit mikrostrukturierter Reibfläche und die Entwicklung von technischen Geweben, die Wintersport ohne Schnee ermöglichen.

Arndt Schumann ist in seiner Freizeit aktiv und begeisterter Wintersportler.

Dr.-Ing. Sebastian Weise ist seit mehr als zehn Jahren in der Entwicklung von reibungs- und verschleißoptimierten Fördersystemen für unterschiedliche Industriezweige tätig.  Hierzu gehören vor allem Zulieferer der Automobilindustrie sowie Firmen der Medizintechnik. Er gründete TriboPlast im Jahr 2011.

„Bereits zu Beginn meiner beruflichen Praxis konnte ich zunächst bei der Bosch Rexroth AG in Stuttgart Erfahrungen mit der anforderungsgerechten Entwicklung und Erprobung von Kettenförderanlagen sammeln. Die dabei gewonnenen ökonomischen Erkenntnisse, z. B. hinsichtlich Kostenstrukturen, Bestellprozessen und Einkaufsverhandlungen konnte ich während meiner Auslandtätigkeit in der chinesischen Metropole Shanghai um Wissen im Feld der lean logistics sowie der Optimierung von Produktionsprozessen ergänzen.“

Seit 2008 bearbeitet Dr. Weise ganzheitlich Forschungsprojekte für die Professur Fördertechnik der Technischen Universität Chemnitz – einschließlich Beantragung, Mittelplanung, Entwicklung, Versuchsdurchführung und Projektmanagement.

„Die Komplexität und scheinbare Widersprüchlichkeit tribologischer und mechanischer Anforderungen an Kunststoffbauteile in der Fördertechnik machen dieses Feld so reizvoll für mich.“

Dr. Sebastian Weise ist in seiner Freizeit sportlich aktiv und leidenschaftlicher Segler. Darüber hinaus findet er Entspannung bei Design und Bau von Wohnraumaccessiores.

Wissenschaftlicher Beirat

Klaus Nendel, Prof. Dr.-Ing., ist Inhaber des Institutes für Fördertechnik und Kunststoffe sowie der Professur Fördertechnik.

Klaus Nendel beschäftigt sich seit 1985 mit der Forschung und Entwicklung von innovativen Fördersystemen sowie der Weiterentwicklung der Produktionstechnik und der technischen Textilien. Er und seine 80 Mitarbeiter haben bis dato die entscheidenden Beiträge zur Steigerung der Energieeffizienz und der Leistungsfähigkeit der technischen Logistik geliefert.

Eine zentrale Rolle spielte und spielt dabei die Erforschung des Reibungs- und Verschleißverhaltens der Kunststoffe und die Entwicklung der dafür notwendigen Prüfstände.

Jens Sumpf, Dr.-Ing., ist Leiter der Arbeitsgruppe Zugmittel und Tribologie an der Professur Fördertechnik.

Jens Sumpf beschäftigt sich seit 1988 mit der Forschung und Entwicklung energieeffizienter und leistungsfähiger Fördersysteme mit Gleitketten aus Kunststoff sowie mit der Tribologie von Kunststoffen. Er ist einer der erfahrensten Experten auf dem Gebiet der Kunststofftribologie in Deutschland.