12Dez
By: Triboplast GmbH An: Dezember 12, 2016 In: Allgemein, News Comments: 0

PEEK vs. PPSmod und PEEK vs. POM-C | Reibungs- und Verschleißverhalten

Wir haben das Gleitreibungs- und Verschleißverhalten der Paarungen PEEK vs. PPSmod und PEEK vs. POM-C getestet. Die Herstellung der Reibflächen erfolgte durch Fräsen. Es wurden jeweils zwei Versuche mit der Standardprüfmethodik in der Kunststofftribologie durchgeführt. Die Verschleißbewertung erfolgte jeweils zum Versuchsende nach der TUC-Methode.

diagramm-test-peek-vs-ppsmod-und-peek-vs-pom-c-2

Die Ergebnisse zeigen, dass die Paarung PEEK vs. PPSmod geringere Reibungswerte (µ=0,19 nach 23-24h) als die Paarung PEEK vs. POM-C (µ=0,28 und 0,3 nach 23-24h) bewirkt. Bei beiden Reibpaarung ist der Verschleiß der PEEK-Proben trotz der hohen Reibbeanspruchung als Oberprobe sehr gering (Verschleißkennwert KV=1). Zum Versuchsende beträgt der Reibweg der Oberproben 21,6 km. Trotz der geringeren Reibbeanspruchung (Reibweg=3,24 km) der Unterproben, ist der Verschleiß des PPSmod KV=2 recht hoch und der Verschleiß des POM-C mit KV=3 sehr hoch. Das insgesamt bessere Reibungs- und Verschleißverhalten der Paarung PEEK vs. PPSmod gegenüber der Paarung PEEK vs. POM-C ist möglicherweise auf die Modifikation des PPS und die höhere Wärmeformbeständigkeit des PPS gegenüber dem POM-C zurückzuführen.

diagramm-test-peek-vs-ppsmod-und-peek-vs-pom-c-1

Trackback URL: https://www.triboplast.de/test-peek-vs-ppsmod-und-peek-vs-pom-c/trackback/

Weitere Beiträge